Uni_Workshop_lean Kopie

Yield Improvement

Wir verbessern Ihren Material-Yield von 81 % auf 88 %!

Die Materialkosten managen

Your Challenges

Sie wollen eine optimale Nutzung der eingehenden Rohstoffe in der Produktion erzielen? Doch Ihre Yield-Berechnungen zeigen zur Zeit eine suboptimale Ausbeute der eingesetzten Rohstoffen.

Die Materialkosten sind in der Produktkalkulation die größte Scheibe. Sie müssen Kosten senken und sehen in diesem Bereich auch Potenzial, doch die Ansätze um die Ausbeute zu verbessern waren bisher nicht mit Erfolg gekrönt?

Sie bekommen die Abweichungsberichte jeden Monat vom Controlling zu sehen – Vernichtungen, Downgrading, Abfälle, Nebenprodukte, Rework, Ausschuss, schlechte Ausbeute und Werkvernichtung im Bereich der Rohstoffe? Sie wollen auch im OpEx-Programm die Themen angeben, nur die Zeit und Struktur fehlt?

Eine Massenbilanz mit Lücken

Our Insights

Wir sehen oftmals Firmen, die sich die Zeit nicht nehmen eine genaue Bilanz ihrer eingesetzten Materialien zu erstellen. Die dokumentierten Daten umfassen häufig nur die Hauptverwendungen, bilden aber keine Gesamtbilanz ab. Es fehlt somit an Transparenz.

Ein weitere Beobachtung die wir machen, die Daten für Materialeffektivität kommen nicht in „Real-Time“ in der Organisation an. Eine Aufstellung kommt meistens erst nach Monatsende. Die Ursachen von Abweichungen sind dadurch längst verschwommen und eine zeitnahe Aufarbeitung kann dann nur noch schwer stattfinden.

Auch fehlt es oftmals an Klarheit und einer ganzheitlichen Vorgehensweise in der Organisation, um die Verluste anzugehen. Viele verschiedene Funktionen müssen gleichzeitig koordiniert werden (Einkauf, Qualität, Produktentwicklung, Engineering etc.). Aber wer soll die Steuerung übernehmen?

Verluste von Verbräuche festhalten

Joint Solution

Der erste Schritt heißt Transparenz! Wir helfen beim Erstellen eines klaren Bildes der Materialflüsse im Unternehmen. Eine Massenbilanz mit allen Mengen und Verbräuchen wird gemeinsam mit allen Funktionen erstellt.

Wo Daten von den Systemen fehlen, werden punktuelle Erfassungen der Mengen durchgeführt. In einigen Fällen werden sogar „Annahmen“ von erfahrenen Kollegen verwendet, falls Daten schwer zu erfassen sind. Es muss also ein komplettes Gesambild ersichtlich sein.

In „Yield Improvement Teams“ werden dann die Schwerpunkt-Themen weiter durchleuchtet. Ursachenforschung folgt in den Teams, Lösungswege werden untersucht und Verbesserungen umgesetzt.

Einige Themen können allerdings nicht kurzfristig umgesetzt werden. Aus diesem Grund wird ein „Yield Treasure Map“ erzeugt, indem aus gemapt wird, wo Potenzial liegt und welche Schritte über die Zeit erforderlich sind, um die Schätze zu bergen.

Schatzkarte erstellt

Customer Feedback

Mit Hilfe von Conor Troy haben wir eine „Schatzkarte“ der Materialverluste in unserem Betrieb erstellt und viele Schätze gleich bergen können. Die Verbesserung von unserem Net-Yield spürten wir sofort!“

X
Zur Werkzeugleiste springen