Telefonsymbol +49 6205 - 284 788

changeover_reduction_ctu

Changeover Reduction

Rüstzeiten reduzieren für Produktumstellung von 62 %!

Kleinteilige Komplexität kehrt ein

Your Challenges

Die Komplexität in Ihrer Produktion steigt ständig. Obwohl es immer wieder „Complexity Reduction“ Projekte gibt, werden immer neue Produkte und Varianten vom Markt verlangt.

Auch die Chargengrößen scheinen immer kleiner zu werden und die Bestellungen für das gleiche Produkt dafür immer häufiger zu sein. Auch ohne Komplexitätszunahme ein Challenge für sich.

Es kommen viele Änderungen der Planung, da die ganzen Fore-Casts der Kunden immer weniger richtig sind. Auch andere Themen können die geplanten Abläufe stören.

Es kommt somit immer mehr zu Produktumstellungen oder Anlagenreinigungen, die Zeit und Nerven kosten. Das Thema wird zwar ständig betrachtet, trotzdem ist es immer noch eine Herausforderung.

Potenziale erkannt, Verluste nicht verbannt

Our Insights

Rüstzeiten zu reduzieren ist ein Dauerbrenner bei OPEX-Programmen. Das aufgedeckte Potential, der Analysen im Alltag, geht immer wieder verloren. Was möglich ist, wird nicht als Standard etabliert.

Auch die Wechselwirkungen zwischen Rüstzeiten, Beständen und Wiederbeschaffungszeiten, werden bei den Ansätzen nicht ganzheitlich bearbeitet. Die Hebelwirkung von kürzeren Rüstzeiten wird nicht genutzt.

Häufig wird die Wiederholbarkeit von Rüstzeiten, als Kenngröße (Lead-Indikator) für die Stabilität von Abläufen und Qualifikationen in der Produktion, nicht genutzt.

Wir beobachten, dass die Optimierung von Rüstzeiten und deren Fokus auf eine reine Umstellzeit, nicht die gleiche Aufmerksamkeit bekommt, wie die anschließenden Anlaufprobleme. Wieder wird eine Chance zum Besserwerden vergeben.

Rüsten als Wertetreiber verankern

Joint Solutions

Wir helfen unseren Kunden den passenden Kontext, für die Reduzierung von Rüstzeiten, im Vorfeld eines Projektes besser zu gestalten. Auch die Abstimmungen über beteiligte Funktionen und eine klare Verbindung zu den Geschäftszielen, wird vor Beginn hergestellt. Die Analyse und Verbesserung der Rüstzeiten folgt dann im festgelegten Rahmen.

Die erzielten Verbesserungen im Bereich der Rüstzeit-Optimierung, wird in Parametern verankert und somit stabilisiert. Planungszeiten, Bestände, Standardkosten, etc. werden mit den Fortschritten in der Produktion synchronisiert. So werden Ergebnisse im System nachhaltig verbessert.

Die „Rüstzeit-Reflektion“ ist ein wichtiges Instrument, welches wir gerne bei unseren Kunden einführen wollen. Abweichungen der festgelegten Standards werden gemeinsam hinterfragt, Ursachenforschung bei Abweichungen durchgeführt und Ziele für die nächste Umstellung festgelegt. So kann das Thema Rüsten als dauerhafter Impulsgeber für Verbesserungen in der Produktion etabliert werden.

Sustainable SMED supports success

Customer Feedback

„Wir haben uns häufiger mit Rüstzeiten beschäftigt, aber erst mit der Hilfe von Conor Troy einen nachhaltigen Erfolg etablieren können. Die Einbindung von allen Beteiligten und die klare Verbindung zu „Value“ war entscheidend.“

X